Veranstaltungskalender

Mai 2024

24. Mai

17:00 Uhr

inatura - Erlebnis Naturschau Dornbirn (Jahngasse 9)

Lange Nacht der Forschung

Die inatura ist die Drehscheibe für die naturwissenschaftliche Forschung in Vorarlberg. Im Auftrag des Landes Vorarlberg vergibt sie Forschungsprojekte zur Erforschung der heimischen Natur.

Schon mal was von unseren heimischen Kleinsäugern gehört? Oder wissen Sie, welche Schmetterlinge auf unseren Wiesen flattern? In der Langen Nacht der Forschung begegnen Sie an mehreren Ständen unseren Forschungspartner:innen. Sie lernen Arbeitsweisen und –techniken naturwissenschaftlicher Grundlagenforschung kennen und erfahren, wie Sie selbst zum/zur Naturfoscher:in werden können.

Die "Lange Nacht der Forschung" findet von 17 bis 23 Uhr statt. Der Eintritt ist kostenlos.

Veranstaltungen

29. Mai

18:00 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Fahrradexkursion zur Vogelwelt in Bangs-Matschels

Exkursionsleiter: Alwin Schönenberger (Ornithologe)
Dauer: 2-2,5 Std.

Die Streuwiesen im Schutzgebiet Bangs-Matschels sind Brutgebiet für seltene Wiesenbrüter wie Braunkehlchen und Baumpieper. Aber auch Gehölz- und Höhlenbrüter wie Neuntöter, Spechte und Greifvögel werden Sie auf dieser Fahrradexkursion durch die vielfältige Vogelwelt des Natura 2000-Gebietes Bangs-Matschels kennenlernen. Zudem erhalten Sie wertvolle Tipps, wie schöne Naturbeobachtungen möglich sind, ohne die Vögel während ihres Brutgeschäftes zu stören und damit zu gefährden.

Mitzubringen ist das eigene Fahrrad und ggf. Fernglas, Wetterschutz und Getränke.

Begrenzte Teilnehmerzahl. Wir bitten um Anmeldung unter Tel. +43 5522 405 1307 oder online Anmeldeformular >

Exkursionen

Juni 2024

4. Juni

18:00 Uhr

Treffpunkt: Gutshof Heidensand, Lustenau (Schmitterstraße 4)

35 Jahre Naturschutzgebiet "Gsieg-Obere Mähder" (Fahrradexkursion)

Exkursionsleiter: Thomas Kühmayer (Natura 2000-Regionsmanager) und Alwin Schönenberger (Ornithologe, Gebietsbetreuer)
Dauer: ca. 2 Stunden

Dieses Jahr jährt sich zum fünfunddreißigsten Mal die Unterschutzstellung des Gebiets Gsieg-Obere Mähder. Hier befindet sich einer der größten zusammenhängenden Streuwiesenkomplexe Vorarlbergs. Die Lebensräume und die damit verbundenen Arten waren zudem für die Ausweisung als Europaschutzgebiet ausschlaggebend. Die Streuwiesen zeigen sich zu den unterschiedlichen Jahreszeiten in den unterschiedlichsten Farbpaletten, in den Seelachenbiotopen lebt der einem Wasserdrachen anmutende Kammmolch und im Gsieg gehen die Braunkehlchen und Großen Brachvögel ihrem Brutgeschäft nach. Erfahren sie Mehr über das Naturjuwel vor unserer Haustüre, die Bedeutung von Mooren für den Klimaschutz und die Biodiversität, als auch die Rolle der traditionellen Bewirtschaftung in der Kulturlandschaft. Route der Fahrradexkursion: Gutshof Heidesand – Obere Mähder – Gsieg - Rheintalbinnenkanal - retour zum Gutshof Heidensand. Anschließend gemütlicher Ausklang mit Bewirtung beim Gutshof Heidensand. Mitzubringen: Fahrrad, Fernglas, Wetterschutz, Trinken.
Alle Naturinteressierten sind herzlich zu dieser kostenlosen Jubiläumsexkursion eingeladen!

Exkursionen

14. Juni

14:00 Uhr

Treffpunkt: Gutshof Heidensand in Lustenau (Schmitterstraße 4)

Vielfaltertag im Gsieg-Obere Mähder - komm, schaff mit!

Das Natura 2000-Gebiet „Gsieg-Obere Mähder“ beherbergt eine Vielzahl seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Die artenreiche Vegetation wird jedoch zusehends von nicht heimischen Arten verdrängt. Um einer weiteren Ausbreitung von Goldruten, Springkraut & Co. Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten noch vor der Samenbildung dringend notwendig.
Die inatura setzt sich in Kooperation mit dem Regionsmanagement Europaschutzgebiete für die Erhaltung der charakteristischen Riedlandschaft ein.
Nur gemeinsam können wir dieses einzigartige Naturjuwel vor unserer Haustüre erhalten! Jede helfende Hand ist sehr willkommen.

Mitzubringen ist geeignete Arbeitskleidung und festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe stellen wir vor Ort zur Verfügung.

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird von ca. 14-18 Uhr dauern.

Für eine umweltfreundliche Anreise bietet sich das eigene Fahrrad an.

Damit wir als Dank für deinen freiwilligen Einsatz für das leibliche Wohl sorgen können, bitten wir um Anmeldung bis zum Vortag.online Anmeldeformular >

Vielfaltertage

15. Juni

09:00 Uhr

Treffpunkt: Kiosk Jannersee

Neophytentag Lauterach - komm, schaff mit!

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet „Lauteracher Ried“ Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!
Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3 Std dauern.
Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad.
Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.
Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4718 bei Thomas Kühmayer (Regionsmanagement) oder
per Mail >

Vielfaltertage

19. Juni

17:00 Uhr

Treffpunkt: Gutshof Heidensand, Lustenau

Vielfaltertag im Gsieg-Obere Mähder - komm, schaff mit!

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet „Gsieg-Obere Mähder“ Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!
Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3 Std dauern.
Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad.
Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.
Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4718 bei Thomas Kühmayer (Regionsmanagement) oder
per Mail >

Vielfaltertage

21. Juni

14:00 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Startveranstaltung zu den diesjährigen Vielfaltertagen in Bangs-Matschels

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3 Std dauern.

Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad oder der Stadtbuslinie Nr. 404 (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.

Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4715 bei Petra Häfele (Regionsmanagement) oderper Mail >

Vielfaltertage

21. Juni

14:00 Uhr

Treffpunkt: Metro Parkplatz, Dornbirn

Vielfaltertag im Gleggen - komm, schaff mit!

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebietsteil „Gleggen“ Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!
Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 4 Std dauern.
Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad.
Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.
Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4718 bei Thomas Kühmayer (Regionsmanagement) oder
per Mail >

Vielfaltertage

25. Juni

16:00 Uhr

Treffpunkt: Rungeldonweg, bei der großen Infotafel

Vielfaltertag im Frastanzer Ried - komm, schaff mit!

Die Vielzahl seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten im Frastanzer Ried wird zusehends von nicht heimischen Arten (Neophyten) verdrängt.
Um Goldrute und Springkraut zu entfernen und deren weitere Ausbreitung zu verhindern, brauchen wir deine Unterstützung.

Nur gemeinsam können wir dieses einzigartige Naturjuwel vor unserer Haustüre erhalten!

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung, Arbeitshandschuhe, festes Schuhwerk oder Gummistiefel.

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt.

Damit wir als Dank für deinen freiwilligen Einsatz für das leibliche Wohl sorgen können, bitten wir um Anmeldung bis Fr, 21.6. unter +43 676 833 06 4719 oder per Mail >

Vielfaltertage

26. Juni

17:00 Uhr

Treffpunkt: Kiosk Jannersee

Vielfaltertag im Lauteracher Ried - komm, schaff mit!

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet „Lauteracher Ried“ Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!
Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3 Std dauern.
Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad.
Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.
Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4718 bei Thomas Kühmayer (Regionsmanagement) oder
per Mail >

Vielfaltertage

28. Juni

13:30 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Neophyten-Vielfaltertag in Bangs-Matschels

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3,5 Std dauern.

Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad oder der Stadtbuslinie Nr. 404 (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.

Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4715 bei Petra Häfele (Regionsmanagement) oderper Mail >

Vielfaltertage

29. Juni

09:00 Uhr

Treffpunkt: Rungeldonweg, bei der großen Infotafel

Vielfaltertag im Frastanzer Ried - komm, schaff mit!

Die Vielzahl seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten im Frastanzer Ried wird zusehends von nicht heimischen Arten (Neophyten) verdrängt.
Um Goldrute und Springkraut zu entfernen und deren weitere Ausbreitung zu verhindern, brauchen wir deine Unterstützung.

Nur gemeinsam können wir dieses einzigartige Naturjuwel vor unserer Haustüre erhalten!

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung, Arbeitshandschuhe, festes Schuhwerk oder Gummistiefel.

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt.

Damit wir als Dank für deinen freiwilligen Einsatz für das leibliche Wohl sorgen können, bitten wir um Anmeldung bis Di, 25. 6. unter +43 676 833 06 4719 oder per Mail >

Vielfaltertage

Juli 2024

2. Juli

17:30 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Neophyten-Vielfaltertag in Bangs-Matschels

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3,5 Std dauern.

Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad oder der Stadtbuslinie Nr. 404 (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.

Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4715 bei Petra Häfele (Regionsmanagement) oderper Mail >

Vielfaltertage

3. Juli

17:00 Uhr

Treffpunkt: Gutshof Heidensand, Lustenau

Vielfaltertag im Gsieg-Obere Mähder - komm, schaff mit!

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet „Gsieg-Obere Mähder“ Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!
Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3 Std dauern.
Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad.
Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.
Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4718 bei Thomas Kühmayer (Regionsmanagement) oder
per Mail >

Vielfaltertage

5. Juli

13:30 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Neophyten-Vielfaltertag in Bangs-Matschels

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3,5 Std dauern.

Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad oder der Stadtbuslinie Nr. 404 (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.

Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4715 bei Petra Häfele (Regionsmanagement) oderper Mail >

Vielfaltertage

5. Juli

14:00 Uhr

Treffpunkt: Kiosk Jannersee

Vielfaltertag im Lauteracher Ried - komm, schaff mit!

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet „Lauteracher Ried“ Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!
Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 4 Std dauern.
Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad.
Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.
Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4718 bei Thomas Kühmayer (Regionsmanagement) oder
per Mail >

Vielfaltertage

9. Juli

09:00 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Die Welt der Schmetterlinge in Feldkirch

Exkursionsleiterin: Iris Lerch (Naturführerin)
Dauer: 2,5-3 Std.

Wer liebt sie nicht, die bunten und flatternden Schmetterlinge auf unseren Wiesen? Aber magst Du auch Raupen, Brennnesseln und Ameisen? Was das eine mit dem andern zu tun hat und noch viel mehr rund um die Welt der Schmetterlinge, das erfährst Du auf dieser Familienexkursion in und um das Europaschutzgebiet Bangs-Matschels.

Mitzubringen: Fernglas, Wetterschutz, Getränke, ggf. Jause

Für eine umweltfreundliche Anreise bietet sich das Fahrrad oder die Stadtbuslinie Nr. 404 an (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Begrenzte Teilnehmerzahl. Wir bitte um Anmeldung unter Tel. +43 5522 405 1307 oderonline-Anmeldeformular >

Exkursionen

9. Juli

17:30 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Neophyten-Vielfaltertag in Bangs-Matschels

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3,5 Std dauern.

Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad oder der Stadtbuslinie Nr. 404 (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.

Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4715 bei Petra Häfele (Regionsmanagement) oderper Mail >

Vielfaltertage

10. Juli

17:00 Uhr

Treffpunkt: Metro Parkplatz, Dornbirn

Vielfaltertag im Gleggen - komm, schaff mit!

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebietsteil „Gleggen“ Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!
Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3 Std dauern.
Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad.
Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.
Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4718 bei Thomas Kühmayer (Regionsmanagement) oder
per Mail >

Vielfaltertage

12. Juli

13:30 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Neophyten-Vielfaltertag in Bangs-Matschels

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3,5 Std dauern.

Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad oder der Stadtbuslinie Nr. 404 (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.

Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4715 bei Petra Häfele (Regionsmanagement) oderper Mail >

Vielfaltertage

12. Juli

14:00 Uhr

Treffpunkt: Kiosk Jannersee

Vielfaltertag im Lauteracher Ried - komm, schaff mit!

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet „Lauteracher Ried“ Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!
Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 4 Std dauern.
Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad.
Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.
Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4718 bei Thomas Kühmayer (Regionsmanagement) oder
per Mail >

Vielfaltertage

13. Juli

09:00 Uhr

Treffpunkt: Infopoint bei Autobahnabfahrt, Wolfurt

Vielfaltertag im Birken- komm, schaff mit!

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebietsteil „Birken“ Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!
Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3 Std dauern.
Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad.
Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.
Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4718 bei Thomas Kühmayer (Regionsmanagement) oder
per Mail >

Vielfaltertage

16. Juli

17:30 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Neophyten-Vielfaltertag in Bangs-Matschels

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3,5 Std dauern.

Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad oder der Stadtbuslinie Nr. 404 (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.

Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4715 bei Petra Häfele (Regionsmanagement) oderper Mail >

Vielfaltertage

19. Juli

13:30 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Neophyten-Vielfaltertag in Bangs-Matschels

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3,5 Std dauern.

Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad oder der Stadtbuslinie Nr. 404 (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.

Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4715 bei Petra Häfele (Regionsmanagement) oderper Mail >

Vielfaltertage

23. Juli

17:30 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Neophyten-Vielfaltertag in Bangs-Matschels

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3,5 Std dauern.

Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad oder der Stadtbuslinie Nr. 404 (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.

Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4715 bei Petra Häfele (Regionsmanagement) oderper Mail >

Vielfaltertage

26. Juli

13:30 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Neophyten-Vielfaltertag in Bangs-Matschels

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3,5 Std dauern.

Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad oder der Stadtbuslinie Nr. 404 (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.

Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4715 bei Petra Häfele (Regionsmanagement) oderper Mail >

Vielfaltertage

30. Juli

17:30 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Neophyten-Vielfaltertag in Bangs-Matschels

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3,5 Std dauern.

Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad oder der Stadtbuslinie Nr. 404 (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.

Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4715 bei Petra Häfele (Regionsmanagement) oderper Mail >

Vielfaltertage

August 2024

2. August

13:30 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Neophyten-Vielfaltertag in Bangs-Matschels

Um einer weiteren Ausbreitung von Neophyten wie Goldruten, Springkraut & Co im Natura 2000-Gebiet Bangs-Matschels Einhalt zu gebieten, ist das Entfernen dieser Arten vor der Samenbildung dringend notwendig. Dazu ist jede helfende Hand sehr willkommen!

Der Vielfaltertag findet bei jedem Wetter statt und wird ca. 3,5 Std dauern.

Wir bitten um umweltfreundliche Anreise mit Fahrrad oder der Stadtbuslinie Nr. 404 (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Mitzubringen: Geeignete Arbeitskleidung sowie festes Schuhwerk oder Gummistiefel. Arbeitshandschuhe, Getränke und Jause stellen wir vor Ort zur Verfügung.

Daher bitten wir um rechtzeitige Anmeldung: Telefonisch unter +43 676 83306 4715 bei Petra Häfele (Regionsmanagement) oderper Mail >

Vielfaltertage

28. August

18:00 Uhr

Treffpunkt: Kapelle Bangs (Rheinstraße 181, Feldkirch)

Artenreiche Naturinsel Bangser Ried in Feldkirch

Exkursionsleitung: Judith Heeb (landwirtschaftliche Gebietsbetreuerin), Petra Häfele (Regionsmanagement Europaschutzgebiete Rheintal)
Dauer: 2-2,5 Std.
In Kooperation mit inatura Erlebnis Naturschau GmbH, Dornbirn

Großer Wiesenknopf, Teufelsabbiss und Duft-Lauch sind nur ein paar farbenprächtige Beispiele für das spätsommerliche Blütenkleid der Streuwiesen im Bangser Ried. Tauchen Sie auf dieser inatura-Exkursion mit uns ein in die spannende Landschaftsentwicklung zwischen Rhein und Ill – von der Entstehung von Flachmooren bis hin zur traditionellen Bewirtschaftung der Streuwiesen. Erfahren Sie außerdem, wie intakte Moore als enorme Kohlenstoffspeicher fungieren und Naturinseln für viele gefährdete Arten sind, darunter Wiesenbrüter wie das Braunkehlchen und seltene Schmetterlinge wie die Ameisenbläulinge.

Mitzubringen: Fernglas, Wetterschutz, Getränke

Für eine umweltfreundliche Anreise bietet sich das Fahrrad oder die Stadtbuslinie Nr. 404 an (Haltestelle: Bangs Gasthaus Stern).

Begrenzte Teilnehmerzahl. Wir bitte um Anmeldung unter Tel. +43 5522 405 1307 oderonline-Anmeldeformular >

Exkursionen